Playing now
Loading ...

Blog

Matthias Blauenstein interviewed Silvan Degen vom Gasthaus zur Sonne. Sechs Spitzenköche kochen am 31. August auf dem Schlossplatz Binningen ein unvergleichliches 6-Gang Menu. Erleben Sie gastronomische Spitzenleistung in einer speziellen Umgebung. Das Genusserlebnis wird ergänzt durch auserlesene Weine zu jedem Gang, Bier, diverse Digestifs und Champagner. Zusätzlich betreibt Davidoff eine Smoker-Lounch und am Schluss des Anlasses findet eine Verlosung von hochwertigen Preisen statt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Deshalb zögern Sie nicht sich heute noch anzumelden. 

Interview mit Silvan Degen, Gasthaus zur Sonne

Weitere Informationen finden Sie auf www.sommernachtstraum-basel.ch

MultiKulti Sprecher Matthias Blauenstein trifft bekannter Schauspieler aus Albanien in Basel, Florim Brajshori gründer von SWIKOS.

Zum Auftakt des 10. Gässli Film Festival werden zusammen mit Florim Brajshori vom SWIKOS Kurzfilmfestival Basel Werke aus Osteuropa präsentiert. Das Radio MultiKulti DAB+ mit dabei, wenn es um spannende Themen und Kulturen mit spannendem Hintergrund geht.  

Interview Florim Brajshori 

Wir danken dem Interview Sponsor Flo Umzüge in Zwingen.

Weitere Infos über Gässlifilm: www.gässlifilm.ch

 

Heinz Pfirter, ein bescheidener und weiser Man aus Pratteln hat eine Tradition welche wir aus Japan kennen in die Region Basel gebracht. Als 1980 die Grün 80 in Münchenstein eröffnet wurde, packte ihn, dank seiner Frau das Bonsai Fieber. Heinz Pfirter  wurde in Japan als "Sensei" betitelt, eine grosse Ehre und beweis seines Wissens. Gerne teilt er dieses und heisst begeisterte und wissensdurstige Leute ein, bei ihm das Bonsai züchten zu beschnuppern oder sogar zu erlernen.

Interview mit Matthias Blauenstein

Bei der Familie Pfirter in Pratteln wird man nicht nur herzlich willkommen geheissen, man findet hier auch eine geeignete Schale und Tips wie mit dem Bonsai züchten anzufangen.

Kontakt 
www.bonsaistudio.ch

Der Berner Mundart-Rocker George ist zurück mit neuem Material! "Was machsch du hüt Nacht?" fragt er in der ersten Single seines neuen Albums "Fründe für immer" - und spricht damit so manchem Mann aus dem Herzen.

Er war schon immer der Mann für grosse Gefühle: George Schwab, amtlich anerkannter Mundart-Rocker aus dem Berner Seeland. Sechs Alben hat er zwischen 2003 und 2012 veröffentlicht; nach Chart-Erfolgen und Edelmetall war die Best-Of "Hie bini deheim" im Jahr 2015 die logische Folge. Jetzt gibt’s endlich ein komplett neues Album vom Mann mit der unverkennnbaren Stimme und den träfen Worten: "Was machsch du hüt Nacht?" fragt er in der ersten Single aus seinem neuen Album "Fründe für immer", das im Herbst erscheint. Es ist einmal mehr eine Geschichte, die George nicht einfach frei erfunden hat, sondern zu genauso erlebt hat - und mit ihm so viele Männer da draussen, die nachts durch die Strassen kurven und sich fragen, ob die Ex schon einen neuen Kavalier am Start hat.

"Ich beneide manchmal Sänger wie Kuno Lauener, die es schaffen über ein Thema oder eine Person zu schreiben, die nichts mit ihnen selbst zu tun haben. ch kann das überhaupt nicht. Bei mir muss immer Alles aus meinem Leben gegriffen sein. Auch wenn ich weiss, dass ich damit sehr viel aus meinem Privatleben preisgebe", sagte der Sänger aus dem Berner Seeland einst in einem Interview.

Gut möglich freilich, dass Lauener seinerseits bisweilen gerne etwas vom unerschütterlichen Optimismus von George haben möchte. Denn selbst wenn George singt "Bi geng no truurig, dasses üs nid isch glunge", lässt der muntere und folkige Sound die Zuhörer mit einem Lächeln zurück. Wo Trauer oder Nachdenklichkeit sind, muss bei George nicht zwingend Schwermut folgen; zu unerschütterlich ist sein Optimismus.

Kurzum: George ist zurück - voller Energie und Vorfreude und mit vielen neuen Liedern und grossen Emotionen im Gepäck. Und mit mehr von diesen Geschichten, wie sie nur George erleben und schildern kann. Denn wo andere einfach erzählen, wissen die Fans bei George: Was da kommt, ist 100% echt. Und damit dürfte klar sein, dass die Story von der Ex und der Frage nach dem neuen Kavalier spätestens beim Album-Release am 5. Oktober in der Mühle Hunziken in Rubigen, BE, eine Fortsetzung finden wird

Mehr dazu und Aktuelles jederzeit unter Georgemusig.ch

Live
31.07.18 Erlach, Strandfest
01.08.18 Ringgenberg, Dorfmärit
11.08.18 Thun, Thunfest
25.08.18 Kirchberg, Spycher
09.09.18 Bern, Race for Life (Benefizanlass)
29.09.18 Solothurn, Radio32 Heso
05.10.18 Rubigen, Mühle Hunziken
06.10.18 Wynigen, Oktoberfest
13.10.18 Uetendorf, Schlagerherbst
24.11.18 Orpund, Pony Ranch
30.11.18 - 02.12.18 Rheinflussfahrt

Page 6 of 9

This is Radio MultiKulti DAB+

  • Zum ersten mal auch Live auf dem Radio MultiKulti DAB+

    Das Radio Multikulti möchte die Zuhörer über DAB+ auf kultureller, trendiger und musikalischer Ebene begegnen. Das abwechslungsreiche und weltoffene Musikprogramm differenziert sich vom bereits bekannten mainstream und mit hoher Qualität. In einem kurzen Zeitraum hat sich das Radio bereits etabliert und freut sich am beliebten Afro-Pfingsten die multikulturellen Konzerte live zu übertragen.

    Interview mit Ananda, Programmchef Afro-Pfingsten Konzerte

       

     

    Afro-Pfingsten Festival 2019: Wenn Afrika plötzlich zwischen Zürich und St. Gallen liegt

    Bereits zum 29. Mal verwandelt sich die Winterthurer-Altstadt vom 4. - 10. Juni 2019 zu einem bunten Hotspot des multikulturellen Austausches. Der Duft ferner Köstlichkeiten lockt von Donnerstag bis Samstag auf dem Markt zehntausende Besucher auf eine Sinnesreise rund um die Welt. Gleichzeitig spielen auf zwei Gratis-Konzert-Bühnen MusikerInnen aus Nah und Fern und bieten mit ihren mitreissenden Rhythmen einen einzigartigen Musikmix. Ein umfangreiches Rahmenprogramm mit einem Filmfestival, Strassenkunst, Vorträgen und Workshops rundet das einmalige Kulturerlebnis ab. Und als Highlight finden in der grossen Reithalle an fünf Tagen grossartige Konzerte mit Künstlern aus Afrika, der Karibik und Jamaica statt. 

    Weitere Informationen auf www.radiomultikulti.ch und unter www.Afro-Pfingsten.ch 

    Wir danken unseren Freunden der Afro-Pfingsten

    und der Stiftung für Radio und Kultur Schweiz

Tools

Das Radio kontaktieren

Davidsbodenstrasse 20
CH-4056 Basel, 061 511 27 26
www.RadioMultiKulti.ch